Ginkgo biloba erfahrungen

Warnung vor Ginkgo!

1. Eine schwere Herzinsuffizienz.

Die Herzhinterwandmuskeln sind wie nach einem Infarkt abgestorben, o h n e daЯ es Infarktsymptome gab.

2. Eine schwere Aortenklappenversteifung. Aortenklappenimplantation wird dringend empfohlen und ist wohl unvermeidlich.

Die Folge: Matt, schlapp, Lungenhochdruck mit Dauerhusten. Erst die tдgliche Entwдsserung von mehr als 2l. Wasser mittels Torasemid hat den Husten beseitigt. Nebenwirkung auf Niere: unbekannt.

Die Folge der Entwдsserung: Nachts Verkrampfungen in Beinen und Hдnden.

MuЯ mit Gaben von Magnesium und Kalium behandelt werden.

Dabei hatte ich mir vom Kardiologen die Unbedenklichkeit von Ginkgo betдtigen lassen!

Hдtte selbst draufkommen kцnnen wie giftig Ginkgo ist: Es hat keine FreЯfeinde.

Re: Ginkgo gefдhrlich

zunдchst mal , tut mir leid was dir passiert ist , hoffentlich kriegst du deine Gesundheit wieder in den Griff.

Ach du heilige ******

Tatsдchlich , sie haben vцllig Recht, Ich hab ein bisschen rumgesucht und folgende Berichte und Erkenntnisse gefunden . Diese sind recht aktuell von 2008 der letzten Monate. Es stimmt tatsдchlich wer Ginkgo einnimmt lдuft Gefahr einen Schlaganfall zu erleiden. Ich werde es sofort absetzen.

Rьckschlag fьr den Mythos „Naturheilmittel ohne Nebenwirkung“

Eine Studie deutet darauf hin, dass Ginkgo Biloba zwar mцglicherweise Gedдchtnisstцrungen vorbeugen kann, aber auch das Schlaganfallrisiko erhцht

Extrakte aus Blдttern und Frьchten des Ginkgobaums haben nicht erst seit ihrer Erwдhnung in [extern] Mondo 2000 einen Ruf als „Smart Drugs“. Trotz unbewiesener Wirkung wird die Substanz aber nicht nur zur Gedдchtnisleistungssteigerung eingenommen: Die Bandbreite des medizinischen Einsatzes umfasst dutzende verschiedenster Krankheiten – vom Asthma bis hin zur Gonorrhoe. Die derzeit beliebtesten Theorien zur angeblichen Wirksamkeit basieren auf den im Ginkgo enthaltenen Flavonoiden und Terpenoiden, die teilweise zu komplex sind, um sie synthetisch herzustellen.

Click here to find out more!

Und nochmal alles anders 🙂

Ok , wnen man sich die Studie jetzt nдher anguckt , ist sie relativ lдcherlich da kaum Aussagekrдftig.

wolfgang Mьller (24.04.2008 20:19)

Solch eine schlecht durchgefьhrte Untersuchung mit derart haar- strдubenden Schlussfolgerungen ist mir noch nie untergekommen.

C.Relmi (28.02.2008 18:54)

Wenn die Untersuchungen noch nicht ausgereift sind, weitere Untersuchungen noch anstehen und noch kein endgьltiges Resultat zur Verfьgung steht, sollte man nicht sogleich mit Schlagzeillen vor dem Naturmedikament warnen!

Wenn Sie dieses oder дhnliche Themen mit anderen diskutieren wollen, besuchen Sie unsere Foren weiter

zornzorro | 19 Kommentare (28.02.2008 18:03)

Biomathematik und Statistik spielen in der Medizin

eine groЯe Rolle – und ohne solide Kenntnisse kann man mit den o. g. (scheinbar unplausiblen Aussagen) nicht viel anfangen. Aber: Wenn dann einer von denen, die hier ihre Witzchen machen, nach Gingko-Einnahme einen Schlaganfall erleidet, dann geht es gleich zum Rechtsanwalt, Schadenersatzansprьche anmelden. Die Leute, die Gingko verordnen, mьssen jetzt jedenfalls vorsichtiger sein als bisher, wollen sie sich nicht einem zusдtzlichen Haftungsrisiko aussetzten.

mamate | 1036 Kommentare (28.02.2008 16:15)

Und bei wievielen ging der Fernseher kaputt.

Solche mit der Medikation ьberhaupt nicht zusammenhдngenden Daten sollten miterfragt werden, um zu sehen, was Statistikfehler sind und was nicht. Wenn bei der Pacebogruppe 9 Fernseher mehr defekt gingen als in der Ginkgogruppe, dann ist klar, diese Untersuchung hat keine Aussagekraft.

RobertinoM | 59 Kommentare (28.02.2008 09:05)

Statistiken sind ja nicht schuld..

es sind leider immer die die sie interpretieren. Ich empfehle zu dem Thema das Buch „Freakonomics“, da sieht man mal was man alles aus Statistiken machen kann.

Beteiligen Sie sich am 1. deutschen Krankenhaus in den VAE: Massive Nachfrage & Wirtschaftsboom!weiter

berndbezau | 1 Kommentar (28.02.2008 08:42)

Wieso ist eine Studie, welche die Autoren selbst fьr nicht belastbar halten, Focus online eine so klare Schlagzeile wert ? Das Ergebnis lдsst doch eher vermuten, dass eine weitere Untersuchung die Wirksamkeit der Prдpararte belegt, evtl. abhдngig von weiteren Faktoren.

Mary (28.02.2008 08:16)

Ich hatte jahrelang Durchblutungsstцrungen in den Ohren mit Schwindel und Ohrgerдuschen, die Schulmedizin war damit ьberfordert. Ein Heilpraktiker hat mir zu Gingko geraten, heute bin ich beschwerdefrei. Und kann mich besser konzentrieren.

Hugo (28.02.2008 07:37)

mit 118 Fдllen? Da haben die Mediziner wohl noch erheblichen Nachholbedarf in Mathematik!

Rechtschaffen (28.02.2008 07:31)

Bei der Diskrepanz von 14 zu 7 bei der Wirksamkeit ist der Effekt nicht eindeutig zuzuordnen. Bei wiederum einer Diskrepanz von 7 zu 0 bei der Schдdlichkeit ist dies eine Schlagzeile wert. Ich klopfe mir tдglich dafьr auf die Schulter mich nie mit Statistik befasst zu haben der sinnlosesten SpaЯ-SpaЯwissenschaft des vergangenen Jahrhunderts.

Fliegender Kreisel? Physik-Spielzeug des Jahrzehnts. Kann 2-3 Minuten frei schweben!weiter

dr.faude (28.02.2008 07:11)

Vцllig abseits der tatsдchlichen Wirkung von Gingko: es ist unsinnig, eine Studie zu machen, von der man selbst im nachhinein sagt, die Zahlen seien fьr eine Auswertung zu gering. Noch unsinniger ist es dann, aus derselben Studie die Nebenwirkungen als beurteilbar zu beschreiben. Das ist nicht zielfьhrend und sorgt fьr eine Menge an Datenmьll, die nach Belieben missbraucht werden wird.

Noergler | 113 Kommentare (28.02.2008 06:57)

Jeder Mathematiker, der mit 100 Fдllen Statistik machen will, bekommt seine Arbeit von seinem Professor um die Ohren gehauen. Bei 60 mal Wьrfeln bekommt man auch nicht 10 mal die sechs!

Entschuldigt: Edit

Ich meinte im letzten post : Klappt die Kommentare von der heise seite auf

und lest was andere zu sagen haben auf der focus seite sind grad mal 10 kommentare aber auch diese eindeutig gegen die studie

Diese Komplikationen wie oben beschrieben, kцnnen kaum eine Nachwirkung von Ginkgo sein, zumal man festgestellt hat, dass 120 Miligramm kaum bis keine Wirkung zeigen.

Seit diesem Tag und 3 maliger Einnahme ist sie seither topfit mit 82 Jahren und das nach 5 Jahre anauernder Demenz.

Unser ganzes Umfeld ist verblьfft und kann kaum fassen, was da vor sich geht.

Hдtte ich mich auf die Studien verlassen und auf die Dosierung vom Arzt, meine Muter wдre immer noch in ihrer geistigen Versenkung.

Alle negativ verlaufenne Studien hatten zu kleine Mengen verabreicht.

Bei einer hohen Dosis ist sofort eine Wirkung spьrbar.

Wir haben das jetzt 5 Personen selber an uns getestet. Die Wirkung ist senationell, wenn die Dosis stimmt.

Eine Kollegin reagierte mit Uebelkeit bei zu hiher Dosis, da sie Allergikerin ist.

Auch bei schon beschдdigten Gefдssen ist bestimmt Vorsicht geboten.

Ich mache schon seit vielen Jahren regelmдssig Kuren mit Ginkgo seit ich 33 bin (da ich Raucher bin) und fьhle mich heute mit 44 wie mit 20, sehe aus wie mit 30. Das heisst, ich werde vom Umfeld so eingeschдtzt. Das wird kein Zufall sein.

Aber kleine Dosen haben fast null Wirkung.

Ich sage immer, von nichts kommt nichts.

Und auf Studien ist schlecht Verlass.

Ich selbst habe Gingko 120mg eingenommen und habe keine Nebenwirkungen bekommen !

Gingko nicht gefдhrlich und hilft.

Ich hatte einen Hцrsturz, nichts half so richtig. Dann bekam ich von meinem HNO ein starkes, chemisches Mittel zur Blutverdьnnung und 120 mg Gingko verschrieben. Das chemische Mittel nahm ich nicht, nahm also nur das Gingko-Extract, morgens 120 mg und abends 120 mg von einer bestimmten Firma, die nicht in Deutschland ansдssig ist und erheblich gьnstiger ist. Nach 3 Wochen war alles weg, auch mein Ohrenpfeifen, welches ich schon Jahre vorher hatte. Das ist jetzt gute 2 Jahre her und bislang kam nichts wieder. Ich nehme seitdem jeden Abend 1 Gingko 120 mg. Bislang lief alles bestens.

Warum also soll das Mittel gefдhrlich sein, wenn es solche tollen Dienste leistet?

Warum soll Gingko das Blut verklumpen, wie hier geschrieben steht, wenn es so wдre, hдtte ich meinen Hцrsturz noch!

Bekam auf die einnahme von ginko biloba 160mg ein ganz geschwollenes rotes gesicht konnte kaum mehr aus den augen schauen es war schrecklich bin allergiker eventuell deshalb mir wurde das nicht gesagt da ist mir der tinnitus noch lieber

Ginko woher kann ich preisgьnstige produkte beziehen mit top qualitдt.

Frage an Karlheinz und Aaron, von wo habt ihr euer gink bezogen, ich habe bislang nur ginko in form von blдtter vorliegen gehabt, ich wьrde mir aber gerne einen alcohol extract bestellen, zu einem gьnstigen preis, wovon ich jeden abend die auf mich eingestellte ml menge trinken kann, und mir nicht diese absolut teuren ginkotabletten aus der apotheke zu kaufen die nur geldmache der pharmakonzerne sind, ich hoffe ihr kцnnt mir weiterhelfen und vllt sagen von wo ihr bestellt habt, links zu seiten posten und wieviel ihr selber jeden tag einnehmt. vielen dank im vorraus rosmarie

Gingko schдdigt das Herz

Ich habe selbst 7 Hirnschlдge und einen Herz-Vorderwand Infarkt hinter mir.

Meine Frage: sind Sie sicher dass Ihre neuen Beschwerden vom Gingko kommen?

Welche beweise haben Sie? Wer hat die Studie durchgefьhrt?

Ginkgo hilft!!

Es gibt ein schцnes Buch: „Heilen verboten, tцten erlaubt“.

Sollte man sich mal durchlesen.

Vielleicht fallen auch die Hдnde und Beine ab, wenn man Ginkgo nimmt?

Vielleicht in einigen Studien schon vorgekommen?

Wisst Ihr wie viel Krebsmittel auf dem Markt sind, die helfen, aber keiner bekommt?

Wie soll das Bollwerk Pharmaindustrie mit Billionen an jдhrlichen Umsatz ьberleben, wenn Ihr gesund seid?

Tja, Manipulation ist das Zauberwort.

Erdbeeren verursachen Schlaganfall, Kirschen auch?

Gestern las ich, dass sich jemand im Flugzeug beschwert hat, weil die gelben Zitronenbonbons saumдЯig schmecken – die Stewardess hat ihm erklдrt, dass das die Stцpsel vom Kopfhцrer sind.

Homцopathie und Naturheilkunde sehr gefдhrlich, wird auch kaum von den Krankenkassen bezahlt, warum?

Warum kenne ich Patienten, die aus dem Krankenhaus entlassen worden sind, weil nicht mehr geholfen werden kann – ab nach Hause zum sterben. Nach einer Homцopathiebehandlung wieder voll fit, das kann doch nur Zufall sein oder was fьr ein Humbuck. Merkwьrdig dass keine Studien auf dem Markt kommen, ьber diese naturheilkundlichen Heilungen?

Bleiben wir beim Ginkgo. Ich hatte mal einen hammermдЯigen Hцrsturz und bekam vom HNO hammermдЯige Giftpillen mit ca. geschдtzten 100 Nebenwirkungen. Ah, dachte ich, da behalte ich lieben den Hцrsturz, da bin ich ja gut mit bedient. Ich nahm dann doch Ginkgo, 120 mg, reines Extrakt, nicht zu verwechseln mit Pulver oder Pulver/Extraktgemisch. Die Qualitдt muss gut sein. Nach 2 Wochen war alles bestens geheilt. Das gleiche gilt fьr sonstige Arterienprobleme. Wenn das nicht geheilt wдre und ich hдtte auch kein Ginkgo genommen, hдtte man mir vielleicht das Ohr amputiert, dann wдre ja der Hцrsturz auch weg oder?

Na ja, das nur am Rande, man kцnnte Bьcher schreiben.

Ha, es gab mal eine verdeckte Studie in Krankenhдusern bzw. dessen Дrzte, da wurde gefragt, wer von diesen Дrzten eine Chemotherapie machen wьrde.

Von 100 Befragten war leider keiner dabei und lest mal was ihr bei der Einweisung unterschreibt, vor allem wenn es um eine Blutьbertragung geht.

Ab da an werdet Ihr das Licht des Herrn sehen kцnnen.

Alles Gute und bleibt gesund!

Schlaganfall nach Gingium

ich mцchte mir auch was von der Seele schreiben zu diesem Thema. Mein Opa legte mir kьrzlich nahe das er auch langsam vergesslich wird und da besorgte ich ihm Gingium 120mg (nach Absprache mit den Pflegekrдften). Er war ansonsten fit. Aber nach der Einnahme der ersten Packung, 2 Monate lang , erlitt er 2 Schlaganfдlle hintereinander und nun ist er tot. Nun habe ich auch erst spдter die Beitrдge gelesen mit den Schlaganfдllen nach Ginkoeinnahme. Wenn ich das eher gelesen hдtte, hдtte ich ihm nichts gegeben. Vielleicht wдre er noch am Leben. Das ist meine Erfahrung.

Sehr durchwachsen

zu den Studienergebnissen, habe gerade eine Studie bei docjones.de gelesen, die doch sehr durchwachsene Ergebnisse beschreibt.

Leider klappt das kopieren des Links nicht.

Ich habe mir ьber Amazon in England (sehr preiswert) sehr hochdosiertes Ginkgo Extrakt 6000mg bestellt. Am Anfang da nach langer Pause gleich 2 Tabletten genommen und sofort Kopfschmerzen bekommen. Dann ca. 30 Tage jeden Tag 1 Tablette genommen. Nach 30 Tagen abgesetzt.

Leberschmerzen, Schmerzen in der Bauchspeicheldrьsengegend, meine Glucogenese ist vцllig aus dem Gleichgewicht, selbst nьchtern ьber mehrere Tage bekomme ich meinen Blutzucker nicht unter 15mmol/l, es helfen auch keine Medikamente (Metformin, Banaba) Kreislauf spielt verrьckt, von normal 125/90 bis 180/95.

Selbst jetzt, nach ca. 6 Wochen hat sich leider meine Hoffnung, durch Absetzen und Entgiftung den Normalzustand wieder zu erreichen, nicht erfьllt.

Erfahrungen zu GINKGO BILOBA HEVERT Tabletten, 300 Stьck

Anbieter: Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG

Grundpreis: 1 Stьck 0,09 €

Art.-Nr. (PZN): 3816179

  • Bewertungen filtern

Meinung u. Testbericht zu GINKGO BILOBA HEVERT Tabletten

Keine Wirkung

Homцopathisches Heilmittel

Sehr empfehlenswert

Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

  • Service
  • Kontakt
  • Freiumschläge bestellen
  • Vordrucke & Downloads
  • Bonusprogramm
  • Newsletter
  • Freundschaftswerbung
  • Partnerprogramm
  • Zahlungsarten
  • Vorkasse
  • Bankeinzug
  • Rechnung
  • Hilfe
  • Hilfethemen
  • Zahlung
  • Versand
  • Arzneimittel & Rezept
  • Rücksendung
  • Qualität & Sicherheit
  • Datenschutz
  • Versand
  • medpex
  • Impressum
  • AGB
  • Jobs
  • Arzneimittel Index
  • Glossar
  • Presse
  • Sitemap
  • Machen Sie mit
  • medpex Wohlfühlblog
  • medpex App
  • Die medpex App für Android. So erledigen Sie Ihre Bestellungen schnell, einfach und bequem.
  • Die medpex App für das iPhone. So erledigen Sie Ihre Bestellungen schnell, einfach und bequem.
  • Qualität & Sicherheit
  • Online Apotheke RegisterTrusted Shops

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Erfahrungen rund um Ginkgo

Ginkgo Biloba ist eine sehr alte Heilpflanze, der Ginkgobaum stammt zwar ursprünglich aus China, inzwischen ist aber eine weltweite Verbreitung über Anbau zu beobachten. Nach außen hin gut erkennbar durch die charakteristische Form der ledrigen Blätter überzeugt Ginkgo durch seine heilkräftige Wirkung bei Durchblutungsstörungen, Einschränkungen der Gedächtnisleistung und vielerlei Zivilisationskrankheiten. Anwender von Fertigpräparaten als Ginkgoextrakt oder wahlweise als Tinktur oder Tee berichten weltweit von positiven Erfahrungen bei Arteriosklerose, Gedächtnisschwäche oder Durchblutungsstörungen. Erfahrungsberichte lassen den Rückschluss zu, dass Konzentration und Merkfähigkeit zunehmen und sich die allgemeine Vitalität und Leistungsfähigkeit verbessert, ja sogar zu einer unterstützenden Behandlung von Demenz kann Ginkgo Biloba mit Erfolg eingesetzt werden.

Ginkgo ist eine heilkräftige Unterstützung bei vielen Gesundheitsproblemen

Die vielfältigen Erfahrungsberichte über Ginkgo bestätigen auch die überaus gute Verträglichkeit, auch bei einer Langzeiteinnahme als Nahrungsergänzung in Form von Ginkgoextrakt. Es wurden über die letzten Jahre eine ganze Reihe von Erfahrungen aus aller Welt zum Thema Ginkgo und seine heilkräftige Wirkung zusammengetragen. Die Erfahrungen der Anwender gehen dabei weit über eine rein durchblutungsfördernde Wirkung von Ginkgo Biloba hinaus. Denn positive Berichte gibt es auch bei der unterstützenden Behandlung von Diabetes mellitus, Asthma, Erkrankungen oder Bronchitis. Noch immer aber ist der Ginkgobaum in allererster Linie für seine durchblutungsfördernde Wirkung bekannt. Ganz traditionell kann Ginkgo als Tee angewendet werden, auch Erfahrungen in der Anwendung als Tinktur liegen vor. Ginkgoblätter sollten jedoch niemals selbst geerntet, sondern nur aus dem Fachhandel bezogen werden.

Einzigartige Zusammensetzung pharmakologisch wirksamer Substanzen in Ginkgo

Ginkgo verbessert die Fließeigenschaften des Blutes, was für eine optimale Durchblutung sehr wichtig ist. Die Versorgung der Körperzellen mit Nährstoffen und Sauerstoff wird durch Ginkgo bis in feinste Blutgefäße hinein gebessert. Insbesondere Patienten mit Durchblutungsstörungen profitieren daher von der gesteigerten Mikrozirkulation. Als sogenannter Radikalfänger wirkt sich Ginkgoextrakt darüber hinaus auch auf die Abwehrfähigkeit der Körperzellen positiv aus. Protektive, also schützende Wirkungen übt Ginkgoextrat vor allem auf Nervenzellgewebe aus. Vorhandene Nervenzellen werden geschützt und deren Abbau entgegengewirkt, was sich durch verbesserte Leistungsfähigkeit und erhöhte Konzentration bemerkbar macht. In der Naturheilkunde hat Ginkgo zurecht seinen festen Platz. Bestimmte Terpenoide, Flavonoide, Bilobalide und Ginkolide kommen nur in Ginkgoblättern vor und sind daher in dieser speziellen Zusammensetzung und Konzentration einzigartig.

Gingko immer lange genug einnehmen

Ginkgo ist eine vielfach erprobte und verlässliche Naturarznei, die Erfahrungen zeigen jedoch eindeutig, dass die heilkräftige Wirkung nicht von heute auf morgen einsetzt. Deshalb ist bei der Therapie mit Ginkgo Biloba etwas Geduld gefragt, doch schon nach 6-8 Wochen können erste therapeutische Ergebnisse erzielt werden. Die langfristigen Erfahrungen mit Ginkgo zeigen, dass die Einnahme auch nach einem Wirkungseintritt weiter fortgesetzt werden soll, um den Therapieerfolg nicht zu gefährden. Bei der Einnahme als Tee, Extrakt oder Nahrungsergänzung gilt die Einnahme von Ginkgo als unproblematisch, da kaum mit Nebenwirkungen zu rechnen ist. Bei einem Hautkontakt mit den Früchten des Ginkgobaumes kann es bei empfindlichen Menschen jedoch zu leichten Hautirritationen kommen.

Vor operativen Eingriffen soll kein Ginkgo eingenommen werden

Da Ginkgo durchblutungsfördernde Eigenschaften aufweist, ist bei einer gleichzeitigen Einnahme von chemischen Gerinnungshemmern etwas Vorsicht geboten, da deren Wirkung durch Ginkgo verstärkt werden kann. Es wird empfohlen, Ginkgo wenigstens sieben Tage vor einer geplanten Operation abzusetzen, damit keine unerwünschten Blutungen auftreten können. In den letzten Jahren hat sich Ginkgo auch einen guten Namen als natürliches Anti-Aging-Mittel gemacht. Durch seine spezifischen Inhaltsstoffe mit Antioxidantien hat Ginkgo anscheinend das Potenzial, Alterungsprozesse merklich zu verlangsamen und somit bis ins hohe Lebensalter hinein geistig und körperlich fit zu bleiben. In der traditionellen chinesischen Medizin wird Ginkgo bereits seit Jahrtausenden sehr erfolgreich in der ganzheitlichen Heilkunde eingesetzt. Traditionell werden in China nicht nur die Blätter, sondern auch die Samen des Ginkgobaumes für heilkundliche Zwecke verwendet.

Fazit: Viele, positive weltweite Erfahrungsberichte über Ginkgo

Neben der oralen Einnahme kann aus den gepulverten Ginkgoblättern auch eine Wundauflage zubereitet werden. Diese Anwendung auf der Haut ist auch für Hautgeschwüre verursacht durch mangelnde Durchblutung sehr hilfreich. In Japan gelten die Samen des Ginkgobaumes bis heute als Glückssymbol und werden gerne bei Hochzeiten verspeist. Die Blätter des Ginkgobaumes gelten als Symbol von Yin und Yang und dienen daher auch auf heilkundlicher Ebene dem Ausgleich von Gegensätzlichkeiten. Die guten und positiven Erfahrungen mit den Arzneizubereitungen aus Ginkgo überzeugen weltweit, ein Therapieversuch insbesondere bei Durchblutungsstörungen, nachlassender Gedächtnisleistung oder zur Vorbeugung gegen Herzinfarkt oder Schlaganfall ist deshalb immer lohnenswert. Forschungsergebnisse über Ginkgo lassen darüber hinaus den Rückschluss zu, dass der geistige Verfall bei Hirnleistungsstörungen durch Demenz oder Alzheimer verlangsamt werden kann.